Mittwoch, 13. Dezember 2017

Lorsch: Sattelzug fährt in Stauende

Print Friendly, PDF & Email

Lorsch/Rhein-Neckar, 14. Februar 2012. (red/pol) Ein 40 Jahre alter Mann war mit einem Sattelzug in Richtung Darmstadt unterwegs und ist auf der A67/Abfahrt Lorsch in ein Stauende gefahren. Dabei schob er drei vor ihm wartende Sattelzüge, die in der rechten Spur standen, ineinander. Drei Menschen wurden verletzt.

Information der Polizei:

Der Fahrer hatte noch versucht, den Unfall zu verhindern und nach links auszuweichen. Das misslang. Er beschädigte dadurch einen in der zweiten Spur wartenden
Ford-Transporter.

Der Verursacher und der 35-jährige Sattelzugfahrer vor ihm wurden schwer verletzt. Der 48 Jahre alte Fahrer des Transporters kam mit leichten Blessuren davon. Ein Rettungshubschrauber flog den
Unfallverursacher ins Krankenhaus. Die Autobahn 67 musste in Richtung Norden gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt ab dem Viernheimer Dreieck über die Bundesstraße 659 und die BAB 5.

Der Gesamtschaden liegt bei etwa 500.000 Euro. Zwei Sattelzüge und der Transporter waren nicht mehr fahrfähig und mussten abgeschleppt werden. Die Vollsperrung in Richtung Norden dauerte bis 16 Uhr an.

Während der Sperrung wurde der Fahrzeugverkehr umgeleitet, ohne dass dadurch zu Staus kam.“

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.