Montag, 26. Februar 2018

Fast ein Jahr nach Beginn des Neubaus

Kastanienkindergarten feiert Richtfest

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 22. M├Ąrz 2013. (red/aw) Fast ein Jahr ist es jetzt her, dass der Kastanienkindergarten von seinen R├Ąumlichkeiten in der Gartenstra├če 9 umzog in den Pavillon, ein Nebengeb├Ąude der Schillerschule. Die 1905 entstandene Einrichtung in der Gartenstra├če musste abgerissen werden. Der Neubau soll trotz Verz├Âgerungen bis Ende 2013 fertig gestellt werden und Platz f├╝r 3 Kinder- und 2 Krippengruppen schaffen. ├ťber zweieinhalb Millionen Euro kostet das die Stadt Hemsbach. Eine gute und n├Âtige Investition, wie B├╝rgermeister J├╝rgen Kirchner beim heutigen Richtfest noch einmal betonte.

Das Richtfest ist f├╝r alle ein gro├čes Ereignis. Mit einem Dach sieht der neue Kindergarten fast schon fertig aus.

Von Alexandra Weichbrodt

Den Baum f├╝r das Richtfest hatten die Kinder des Kastanienkindergartens nat├╝rlich selbst geschm├╝ckt. Ehrensache. Und sie staunten nicht schlecht als der Baum auf das Dach des Hauses bef├Ârdert wurde, damit nur wenig sp├Ąter der Zimmermann seinen Richtspruch halten konnte:

Es ist von Alters her ein sch├Âner Brauch ein Fest zu feiern, wenn ein Bau gerichtet. Wohlan wir machen davon Gebrauch, die Arbeit an dem Rohbau ist verrichtet.

Architekt Veit Hunsicker ist zufrieden. Auch, wenn man etwas „hinter dem Zeitplan h├Ąngt“ sei er „zuversichtlich“, dass der Bau Ende 2013 fertig wird. Die Zimmerm├Ąnner haben ihr Soll erf├╝llt. „Sogar bei Schnee haben Sie gearbeitet und waren sehr bem├╝ht“, bedankt sich Hunsicker bei der Zimmerei.Der Richtspruch gelingt, das Glas zerspringt:

Wie w├Ąr das Leben leer – Ja, geb‘ es keine Kinder mehr. Die fr├Âhlich voll von Maienwind, doch stets des Volkes Fr├╝hling sind.
Drum hoff‘ ich, dass sich jedes freut; wie’s n├Âtig ist auf dieser Welt, den Kindergarten hier erstellt.

„Zerschmettere Glas am Grunde, geweiht sei dieser Bau zur Stunde. Und der Scherben St├╝ck um St├╝ck, bring den Kindern k├╝nftig Gl├╝ck; wie auch sonst noch Jedermann! Dies w├╝nscht froh der Zimmermann.“

N├Âtige Investition

Mit dem Richtfest wird der Rohbau traditionell an den Bauherren ├╝bergeben. In diesem Fall ist das der B├╝rgermeister von Hemsbach, J├╝rgen Kirchner:

Wir bauen hier f├╝r unsere Kinder. Das Geld ist also bestens investiert.

Der Bauherr B├╝rgermeister Kirchner freut sich ├╝ber den Fortschritt am Bau.

Der Neubau kostet 2,55 Millionen Euro. Die Stadt rechnet mit Zusch├╝ssen in H├Âhe von 1,1 Millionen Euro. Der Neubau des Kastanien-Kindergartens besteht aus einem Vorder- und Hinterhaus mit rund 1.000 Quadratmetern Geschossfl├Ąche. Genug Platz f├╝r zwei zus├Ątzliche Krippengruppen, neben den drei bereits bestehenden Kindergruppen.

Das alte Geb├Ąude in der Gartenstra├če musste abgerissen werden. Nachdem verschiedene Planungsvarianten vom Umbau ├╝ber Teilabriss durchgespielt worden waren, stand fest: ein Neubau muss her. Aufgrund der hohen Baukostenzusch├╝sse an die Kirchengemeinde kaufte die Stadt das Grundst├╝ck und errichtet nun den Neubau. Die Kirchengemeinde ist zuk├╝nftig nur Mieter.

Bis Ende 2013 soll der neue Kastanienkindergarten in der Gartenstra├če, w├╝nschenswerterweise ohne Zwischen- und Unf├Ąlle, fertig sein, denn auch die Stadt Hemsbach muss ihr Angebot zur Erf├╝llung des Rechtsanspruchs auf Kleinkindbetreuung aufstocken. Der Kastanienkindergarten wird von bis zu 60 Kindern verschiedener Konfessionen und Nationalit├Ąten besucht. In Hemsbach gibt es zusammen mit dem Angebot der konfessionellen Kindergartentr├Ąger f├╝nf Kinderg├Ąrten bzw. Kindertageseinrichtungen. In diesen Einrichtungen stehen insgesamt 336 Pl├Ątze in 17 Gruppen zur Verf├╝gung.

[nggallery id=3]