Donnerstag, 22. Februar 2018

„Picknick am Schloss“ am Sonntag

„Savoir vivre“ vor dem Rothschild-Schloss

Print Friendly, PDF & Email
picknick am schloss (2)

Eines darf beim „Picknick am Schloss“ nicht fehlen: Eine weiße Tischdecke. Foto: Stadt Hemsbach

 

Hemsbach, 25. Juni 2013. (red/pm) Am kommenden Sonntag, 30. Juni, heißt es beim diesjährigen „Picknick am Schloss“  „savoir vivre“. Ein Motto, das zu den diesjährigen Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags passt.

Information der Stadt Hemsbach:

„Das mediterrane Ambiente des ehemaligen Rothschild-Schlosses lädt zu einer solchen Veranstaltung nahezu ein: Am Sonntag, 30. Juni, startet die zweite Auflage von „Picknick am Schloss“ auf dem Rathausvorplatz – und das bei hoffentlich entsprechendem Wetter.

Die Premiere im vergangenen Jahr mit 250 Gästen machte eine Wiederholung fast zur Pflicht. 2012 bot das 60-jährige Landesjubiläum Baden-Württembergs einen willkommenen Anlass, einmal etwas ganz Neues auszuprobieren – in diesem Jahr könnte allein der Erfolg eine Neuauflage rechtfertigen.

Trotzdem hat sich der Veranstalter, die Stadt Hemsbach, ein Motto ausgedacht, das zu den diesjährigen Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags passt: „Ein bisschen Frankreich darf gerne sein“. Unterstrichen wird dies durch das Quartett „Les Primitifs“, die den entsprechenden musikalischen Teppich legen.

„Savoir vivre“ heißt es also am Sonntag, 30. Juni, von 15:00 bis 21:00 Uhr. Kulinarisch zum Beispiel in Form von „Vin, pain et fromage“ und vielem mehr, was die französische Küche so zu bieten hat.

Spielfreude, Musikalität und Gewitztheit

Die Stadt Hemsbach freut sich über viele Ideen der hoffentlich zahlreichen Gäste, Picknick-, Feier- und Tanzbegeisterten, die herzlich auf den Schlossplatz eingeladen sind, um gemeinsam ein paar schöne und unterhaltsame Stunden zu genießen.

Als akustische „Zwischenmahlzeit“ werden „Les Primitifs“ ursprüngliche Spielfreude, Musikalität und Gewitztheit servieren.

Die Stärke der Formation mit Laurent Leroi (Gesang, Akkordeon), Matthias „Mattl“ Dörsam (Klarinette), Erwin Ditzner (kleine Trommel) und Michael Herzer (Kontrabass) liegt in der Vielseitigkeit, die vom Musette-Walzer über 50er-Jahre-Calypso und Klezmer bis hin zu Schlager und Jazz reicht.

Es gibt in der Tat nicht viele Ensembles, die man ruhigen Gewissens in so ziemlich jedes Ambiente zum Konzert bitten könnte. „Les Primitifs“ gehören zweifellos dazu. Diese famosen Musiker würden in der Altstadt von Montevideo ebenso bestehen wie im Hafenviertel von Marseille, in New Orleans genauso wie in Prag.

Zu „Picknick am Schloss“ sind Groß und Klein, Junge und Junggebliebene, jede und jeder – alle herzlich willkommen und gleichzeitig aufgefordert, Sitzgelegenheiten, Verpflegung und Geschirr (bitte kein Wegwerf- bzw. Plastikgeschirr!) mitzubringen, alles eben, was für ein Picknick so passt und benötigt wird.

Ob Holzhocker, Camping- oder Plastikstuhl oder edles Sitzmöbel, ob Klapp-, Bistro- oder Küchentisch, ob Biertischgarnitur oder die berühmte Picknickdecke: Alles ist erlaubt.

Eine weiße Tischdecke

Erwünscht ist wiederum nur eines: eine weiße Tischdecke. Vereine, Initiativen oder sonstige Gruppen können auch gerne gemeinsam einen Tisch gestalten. Für die kleinen Besucher wird auch wieder das beliebte Spielmobil bereitstehen.

Ganz besonders freuen würden sich die Stadtverwaltung und Bürgermeister Jürgen Kirchner über die Teilnahme vieler verschiedener Kulturen, denn es soll ein kunterbuntes Fest werden.

Und dann heißt es: Schlemmen und mit einem edlen Tropfen anstoßen, ins Gespräch kommen, sich kennen lernen oder wiedersehen, fröhlich sein und einfach ein paar schöne Stunden in entspannter Atmosphäre miteinander verbringen.

Info: „Picknick am Schloss“ am Sonntag, 30. Juni 2013, 15:00 bis 21:00 Uhr, auf dem Rathausplatz. Wichtig: Sollte das Wetter wider Erwarten nicht mitspielen und die Veranstaltung abgesagt werden müssen, wird dies am Freitag auf der Homepage der Stadt Hemsbach www.hemsbach.de unter „Aktuelles“ bekanntgegeben.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.