Freitag, 17. August 2018

„See der Sinne“ muss leider abgesagt werden

Wetterprognosen negativ

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 22. August 2013. (red/pm) Aufgrund der negativen Wetterprognose muss das Fest „See der Sinne“ abgesagt werden. Als EntschĂ€digung wird eine Neuauflage bereits fĂŒr 2014 geplant.

Information der Stadt Hemsbach:

„Vorfreude und Spannung waren groß, leider macht in diesem Jahr das Wetter einen Strich durch die Rechnung: Das Kulturfest „See der Sinne“ am Hemsbacher Wiesensee muss leider abgesagt werden. „Aufgrund ĂŒbereinstimmender Prognosen der Wetterdienste in Wiesbaden und Stuttgart und der online-Dienste ist am Samstag mit Starkregen, Gewittern und Sturmböen zu rechnen, die bereits im Laufe des frĂŒhen Nachmittags die Bergstraße erreichen können. Zu unserem großen Bedauern mĂŒssen wir das Fest deshalb absagen, das Risiko ist einfach zu groß“, so die Organisatoren, die sich bei allen, die sich mit so großer Begeisterung fĂŒr das Fest engagiert haben, herzlich bedanken möchten.

Doch ein kleines „Trostpflaster“ gibt es: Die Stadt Hemsbach und Uschy Szott planen eine Neuauflage nicht erst in zwei Jahren, sondern bereits fĂŒr 2014. Ein genauer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. „Wir hoffen, dass dann alle, die in diesem Jahr teilnehmen wollten, wieder mit dabei sind.“

Gitarrenkonzert findet statt

Auch fĂŒr die Musikfans wird eine kleine „EntschĂ€digung“ fĂŒr den ausfallenden ApĂ©ritif am Samstag geboten: Das Duo Christian Straube (Gitarre) und David Kummer (Oboe) wird in der KulturbĂŒhne Max am Sonntag, 25. August, um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) ein wunderbares „MenĂŒâ€œ an aparten und poetischen Klangbildern kredenzen. Karten im Vorverkauf (16 €, Abendkasse 18 €) gibt es im BĂŒrgerbĂŒro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren Pöstges, Hemsbach, Bachgasse 66, und im Kartenshop der Diesbach Medien, Weinheim, Friedrichstraße 24. Ticket-Hotline: Tel. 06201/707-68 oder E-Mail: heike.pressler@hemsbach.de. Veranstalter ist die Stadt Hemsbach.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.