Mittwoch, 14. November 2018

Andrea Kulka in Kulturbühne Max

„Ein bunter Strauß Neurosen“

Print Friendly, PDF & Email
kulka_presse_1

Andrea Kulka kommt am 13. Oktober in die Kulturbühne Max


Hemsbach, 07. Oktober 2013. (red/pm) Am 13. Oktober gastiert Andrea Kulka in der Hemsbacher Kulturbühne Max mit ihrer urkomischen Argumentationskette: „Ein bunter Strauß Neurosen“.

Information der Stadt Hemsbach:

„Satirisch-ironisch zerpflückt Andrea Kulka jede einzelne Blüte ihres gebundenen Straußes Neurosen. Die Stacheln stechen in die trinkfeste Dominanz des „starken“ Geschlechts wie auch in die geballte Hysterie kompromissloser Weiblichkeit. Durch ihren Humor zur schwarzen Rose mutierend, brilliert die Powerfrau mit reinem Wortkabarett, wie auch kräftiger und zugleich engelhafter Gesangsstimme. Zu erleben ist sie jetzt auch in der Kulturbühne Max, und zwar am Sonntag, 13. Oktober, um 19:30 Uhr.

In verschiedenen Rollenfiguren beweist die Kabarettistin eine große Wandlungsfähigkeit und liegt im ständigen Kontakt mit den Zuschauern oder ihrer Musikerin. Jeder Ein- oder Widerspruch wird durch ihre Schlagfertigkeit wie auch große Improvisationsgabe im Keim erstickt. Lachen garantiert!

Die urkomischen Argumentationsketten im scheinbaren Dialog mit ihrer schüchternen musikalischen Begleitung bilden den Rahmen durch das rasante Programm der zwei Frauen. Als Voyeur im kollegialen Zickenkampf bekommt der Zuschauer erfrischend frech-frivole, bitterböse, absurde, alberne und überflüssige weibliche Erkenntnisse serviert.

Mit spitzer Zunge, mutiger und uneitler Mimik und Gestik geht es in den dunkelsten Ecken ihrer weiblichen Betrachtungsweise durchaus makaber zu. Zu erwarten ist ein energiegeladener Abend, der die Lachmuskeln beiderlei Geschlechts strapaziert, aber trotzdem eine Frage offen lässt: Ist der Eisprung eine sportliche Disziplin? Andrea Kulka, die geborene Rampensau, präsentiert sich mit einer virtuos spielenden, ebenso schüchternen, aber nicht minder begabten Musikerin.

Andrea Kulka – „Ein bunter Strauß Neurosen“ am Sonntag, 13. Oktober, 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in der Kulturbühne Max. Karten im Vorverkauf (14 Euro, Abendkasse 16 Euro) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren Pöstges, Hemsbach, Bachgasse 66, und im Kartenshop der Diesbach Medien, Weinheim, Friedrichstraße 24. Ticket-Hotline: Tel. 06201/707-68 oder E-Mail: heike.pressler@hemsbach.de. Veranstalter ist die Stadt Hemsbach.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.