Samstag, 15. Dezember 2018

Engel geklaut, Schutt abgeladen, Toilette verschmutzt

Toilette alles andere als „nett“

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 05. Dezember 2013. (red/pm) Verlasse das stille Örtchen so, wie Du es vorfinden möchtest, ist eigentlich eine Binse. Es gibt aber leider Menschen, die keinen Respekt vor sich und anderen haben und die Toiletten in einem geradezu ekelerregenden Zustand hinterlassen. Die Stadt appelliert nun an die Vernunft und den Anstand – ob’s hilft? Außerdem bittet die Stadt um Hinweise, weil irgendjemand Engelsfiguren aus den UrnenwĂ€nden des Friedhofs geklaut hat.

Information der Stadt Hemsbach:

„Der Wunsch der Stadtverwaltung, dass sie pfleglich behandelt werde, verhallte ungehört: Fast wöchentlich wĂŒten in der neuen Toilette in der Friedhofskapelle die Schmutzfinke und hinterlassen das „stille Örtchen“ in einem derart schauerlichen Zustand, dass es fĂŒr den NĂ€chsten, der ein dringendes BedĂŒrfnis verspĂŒrt, nicht mehr zumutbar ist, die Toilette zu benutzen. Ob es sich um ein „Missgeschick“ oder aber sogar um eine mutwillige Schmierattacke handelt, sei dahingestellt. In jedem Fall ist es gegenĂŒber Mitmenschen rĂŒcksichts- und verantwortungslos, die Toilette dermaßen zu verunreinigen. Zudem bedeutet es fĂŒr den Stadtbediensteten, der Friedhof und Toilette pflegt, eine Ă€ußerst unangenehme Mehrarbeit. „Es wĂ€re im Sinne von uns allen, wenn wir im Umgang mit Dingen, fĂŒr die wir auch alle aufkommen, etwas mehr Sorgfalt walten ließen“, so der Appell von BĂŒrgermeister JĂŒrgen Kirchner.

MĂŒll abgeladen und Engel geklaut

Damit aber der Schandtaten auf dem Friedhof nicht genug: Offensichtlich hat jemand den auf dem FriedhofsgelĂ€nde abgestellten Container als Abladeplatz fĂŒr die MauerabfĂ€lle seiner Badrenovierung missbraucht. Gar als pietĂ€tlos lĂ€sst sich außerdem ein Diebstahl bezeichnen, welcher der Friedhofsverwaltung ebenfalls in dieser Woche gemeldet wurde: Aus dem Regal, in dem an den UrnenwĂ€nden abgelegte und abgestellte GegenstĂ€nde zur Abholung durch die Angehörigen bereitliegen, wurden sĂ€mtliche Engelfiguren entwendet.

Eigentlich sollte jeder Aufruf, sich auf einem Friedhof entsprechend zu verhalten, ĂŒberflĂŒssig sein – dann wĂ€re es auch die Bitte um Hinweise auf die möglichen Verursacher oben genannter Ärgernisse. Iris Reinemuth von der Friedhofsverwaltung nimmt diese, auch vertraulich, entgegen unter Tel. 06201/707-65, E-Mail: iris.reinemuth@hemsbach.de.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.