Mittwoch, 15. August 2018

Jahresabschluss in der Kulturb├╝hne

Gitarrenkonzert mit Lundberg und Bignozzi

Print Friendly, PDF & Email

edoardo

Edoardo Bignozzi ist ein Meister der intensiven Atmosph├Ąre. Foto: Stadt Hemsbach

Hemsbach, 10. Dezember 2013. (red/pm) Die Kulturb├╝hne Max feiert den Jahresabschluss mit einem Gitarrenkonzert: Lundberg und Bignozzi schaffen mit ihrer Musik eine intensive Atmosph├Ąre und verleihen ihren Liedern musikalische Tiefe.

Information der Stadtverwaltung Heidelberg:

„Die Jahresabschlussveranstaltung in der Kulturb├╝hne Max geh├Ârt traditionell den Saitenkl├Ąngen ÔÇô da wird auch 2013 keine Ausnahme gemacht. Extraordin├Ąr ist da eher die Auswahl der K├╝nstler: Mit dem Norweger Alf Wilhelm Lundberg und dem Italiener Edoardo Bignozzi gibt es am Sonntag, 15. Dezember, um 19.30 Uhr eine interessante Mischung zu h├Âren.

Alf Wilhelm Lundberg, Gitarrist, Pianist und Komponist mit einem Diplom des Jazz-Konservatoriums der Universit├Ąt in Trondheim, wird gelobt als einer der gr├Â├čten Gitarristen in Norwegen. Von Kritikern wurden Vergleiche zu Jazz- und Klassik-Legenden wie Egberto Gismonti, Keith Jarrett und Andres Segovia gezogen. Der Schwerpunkt seiner Musik, die von den Melodien Lundbergs fr├╝herer Mentoren Adam Rogers und Nelson Veras gepr├Ągt ist, liegt in der Arbeit mit den Techniken des klassischen Gitarrenspiels.

Wenn es um die organische Symbiose von klassischer Musik und Improvisation geht, muss man dem italienischen Gitarristen Edoardo Bignozzi ein besonders gl├╝ckliches H├Ąndchen bescheinigen. Er ist ein Meister der intensiven Atmosph├Ąre, seine Spieltechnik ist brillant. Kennzeichen seiner Musik ist eine faszinierende Verbindung von Jazzmusik mit klassischen Elementen. In seinen Kompositionen finden sich feinsinnige Melodien, humorvolle Zitate und rhythmisch ausgefeilte Passagen, die Lebensfreude verspr├╝hen.

Hemsbacher Gitarrenkonzert mit Alf Wilhelm Lundberg und Edoardo Bignozzi am Sonntag, 15. Dezember, um 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in der Kulturb├╝hne Max, Hildastra├če 8. Karten im Vorverkauf (16 Euro, Abendkasse 18 Euro) gibt es im B├╝rgerb├╝ro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren P├Âstges, Hemsbach, Bachgasse 66, und im Kartenshop der Diesbach Medien, Weinheim, Friedrichstra├če 24. Ticket-Hotline: heike.pressler@hemsbach.de oder Tel. 06201/707-68. Veranstalter ist die Stadt Hemsbach.“

├ťber Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist f├╝r "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.