Sonntag, 24. September 2017

Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Hemsbach

Eine nadelige Angelegenheit

Print Friendly, PDF & Email
2014.01.11_Christbaumsammelaktion

Einen Tag lang sammelte die Jugendfeuerwehr die ausgedienten Weihnachtsb├Ąume ein. Foto: Feuerwehr Hemsbach

Hemsbach, 13. Januar 2014. (red/fw) Die Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Hemsbach war eine nadelige Angelegenheit. Am 11. Januar sammelten die jungen Helfer traditionell die ausgedienten Weihnachtsb├Ąume ein.

Information der Feuerwehr Hemsbach:

„Die Feiertage sind vorbei, da stellt sich die Frage: wohin nun mit dem Christbaum?

Die Jugendfeuerwehr Hemsbach beantwortete diese Frage und sammelte nun die ausgedienten Hemsbacher Weihnachtsb├Ąume ein. Auch dieses Jahr nahmen wieder viele B├╝rger diesen Service der Jugendfeuerwehr in Anspruch und unterst├╝tzten die Jugendarbeit mit einer kleinen Spende.

Allj├Ąhrlich wird die Aktion von vielen ehrenamtlichen Helfern, die nicht nur aus den Reihen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung stammen, unterst├╝tzt. Insgesamt 41 Jugendliche und Helfer waren von 09:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr mit 7 Fahrzeugen ÔÇô darunter Schlepper, Pritschenwagen und LKWs ÔÇô im kompletten Stadtgebiet unterwegs und luden die Weihnachtsb├Ąume und -kr├Ąnze ein.

Die Fahrzeuge wurden hierbei sowohl von der Stadt Hemsbach als auch von einigen Helfern f├╝r diese Aktion zur Verf├╝gung gestellt. Daf├╝r und f├╝r die tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung geb├╝hrt ihnen ein besonderer Dank der Jugendfeuerwehr. Die B├Ąume wurden auf dem Parkplatz des Strandbades Wiesensee noch am gleichen Tag geh├Ąckselt. Von dort kann das H├Ąckselgut kostenfrei abgeholt werden, um es wieder dem ├ľkosystem zuzuf├╝hren.

Spenden f├╝r Feuerwehr und Gemeinwohl

Leider werden die Arbeit und der Zeitaufwand der Christbaumsammler nicht immer gesch├Ątzt und viele B├Ąume landeten ohne Namen auf der Stra├če. Dennoch freut sich die Jugendabteilung der Feuerwehr ├╝ber die gesammelte Spendensumme, die ausnahmslos der Jugendabteilung der Feuerwehr Hemsbach zugutekommt ÔÇô die Spenden werden beispielsweise f├╝r Freizeiten und Ausfl├╝ge der Jugendfeuerwehr verwendet. Die Gelder werden aber auch genutzt, um die Nistk├Ąsten am Wiesensee zu warten und so kommt ein Teil der Spenden auch wieder dem Gemeinwohl zu.

Nach einem langen und teils regnerischen Tag konnten sich alle auf ein wohlverdientes Essen in der Feuerwache freuen. Dabei konnten die Helfer und Jugendlichen regenerieren und die Aktion noch einmal Revue passieren lassen. Die Jugendfeuer Hemsbach bedankt sich bei allen, die die Jugendfeuerwehr mit einer Spende unterst├╝tzen und hofft, dass die die vergessen haben ihren Weihnachtsbaum mit einem Namen zu versehen im n├Ąchsten Jahr daran denken.“

├ťber Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist f├╝r "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.