Dienstag, 17. Oktober 2017

Gitarrenkonzert mit Don Ross und Calum Graham am 4. Mai

„Heavy Wood“ trifft auf „jungen Wilden“

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 17. April 2014. (red/pm) Nicht immer kommen solch aufregende Arrangements heraus, wenn zwei Generationen aufeinandertreffen. Bei Don Ross und Calum Graham ist das absolut der Fall. Am Sonntag, 4. Mai, um 19.30 Uhr sind die beiden zu Gast in der Kulturbühne Max.

Calum Graham als erster Jugendlicher den ersten Preis beim Canadian Guitar Festival. Seine Fingerstyle-Technik ist ebenso außergewöhnlich wie einzigartig. Foto: Stadt Hemsbach

Calum Graham als erster Jugendlicher den ersten Preis beim Canadian Guitar Festival. Seine Fingerstyle-Technik ist ebenso außergewöhnlich wie einzigartig. Foto: Stadt Hemsbach

Information der Stadtverwaltung Hemsbach:

„Don Ross gilt vielen als einer der weltbesten Akustikgitarristen überhaupt. Einhellig bezeichnet die internationale Fachpresse den Sohn eines schottischen Immigranten und einer Mikm’aq-Indianerin immer wieder als Kanadas großartigsten Gitarristen, für den Leo Kottke und andere Platz zu machen hätten. Nur Don gelang zweimal der Sieg im prestigeträchtigen U.S. National Fingerstyle Guitar Championship, einer jährlich stattfindenden Weltmeisterschaft. Don Ross verblüfft Kenner wie Laien gleichermaßen mit seiner ganz eigenen expressiven Spieltechnik. Das einmalige Gemisch aus explosiver Musikalität und intimer Nähe erzeugt bei vielen Besuchern seiner Konzerte das Gefühl, sich einem enormen Kraftfeld auszusetzen – und dennoch heimlich Dons Seele belauscht zu haben. Ross borgt sich seine Inspiration von Rock, Jazz, Folk und klassischer Musik; den Stil, der daraus entsteht, nennt er „Heavy Wood“.

Calum Graham gewann mit 17 Jahren als bislang erster Jugendlicher überhaupt den ersten Preis beim Canadian Guitar Festival. Seine Fingerstyle-Technik ist ebenso außergewöhnlich wie einzigartig. Derzeit ist der inzwischen 22-jährige Musiker aus British Columbia in aller Munde. Das Ausnahmetalent besticht mit einem Gitarrenspiel, in dem die vielfältigen Facetten der Modern Acoustic Guitar, des Lefthand-Righthand-Tapping und der Guitarbodypercussion, aber auch klassische Einflüsse zu hören sind. Seine Kompositionen nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch unterschiedlichste Stimmungen und Stile. Der junge Musiker ist mittlerweile bei dem renommierten „Candyrat“-Label unter Vertrag.

Info: Hemsbacher Gitarrenkonzert mit Don Ross und Calum Graham am Sonntag, 4. Mai, um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Kulturbühne Max, Hildastraße 8. Karten im Vorverkauf (16 €, Abendkasse 18 €) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren Pöstges, Hemsbach, Bachgasse 66 (nur gegen Barzahlung), und im Kartenshop der Diesbach Medien, Weinheim, Friedrichstraße 24. Ticket-Hotline bis Freitag vor der Veranstaltung 12 Uhr: 06201/707-68. Veranstalter ist die Stadt Hemsbach.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.