Donnerstag, 23. November 2017

Gionni Di Clemente, Mike Rossi und Francesco Savoretti auf Europa-Tour

„Impronte Mediterranee“ in der Ehemaligen Synagoge

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 03. Juni 2014. (red/pm) Am Samstag, 12. Juli, kommen die drei international renommierten Musiker Gionni Di Clemente, Mike Rossi und Francesco Savoretti in die Kulturbühne Max.

gionni di clemente

Gionni Di Clemente an der Gitarre. Foto: Stadt Hemsbach

Information der Stadt Hemsbach:

„Sie sind im Sommer auf Europa-Tournee mit ihrer neuen CD „Impronte Mediterranee“ im Gepäck: der italienische Saitenspezialist Gionni Di Clemente, der südafrikanische Saxofonist Mike Rossi und ebenfalls aus Italien Francesco Savoretti am Schlagzeug und an den Percussions.

Die Stadt Hemsbach konnte das Trio auch für ein Konzert in Hemsbach gewinnen. Am Samstag, 12. Juli, um 20:00 Uhr werden die drei international renommierten Musiker in der Ehemaligen Synagoge im wahrsten Sinne des Wortes „mediterrane Fingerabdrücke“ hinterlassen.

„Impronte Mediterranee“ erschließt völlig neue musikalische Territorien, abseits jeder Schublade. Der Jazz und das Experimentieren mit ethnischen Traditionen ist sicherlich ein Grund, warum Gionni Di Clemente, Mike Rossi und Francesco Savoretti ihre Erfahrungen und ihre musikalischen Einflüsse austauschen und einander anvertrauen. Auch wenn es kaum vorstellbar ist, dass dies die Komplexität der Musik der drei Künstler auszudrücken vermag.

Balkanische Rhythmen, Jazzplots und orientalische Reflektionen

Die Melodie ist für die drei Musiker immer zentral, deshalb ist ihre Musik für den Zuhörer eingängig und klar. Getragen wird sie von variantenreichen balkanischen Rhythmen, typischen Jazzplots und orientalischen Reflektionen – Elemente, welche interpretiert werden von den Klängen und Timbres der verschiedenen Instrumente und die musikalischen Welten der drei Musiker widerspiegeln und vereinen.

„Mediterran“ beschreibt dabei nicht nur den geographischen Ort, sondern bedeutet im übertragenen Sinn, dass es möglich ist, verschiedene Traditionen und individuelle Stilrichtungen dreier brillanter Musiker in ein harmonisches Ganzes zu überführen, als das sich „Impronte Mediterranee“ gestaltet.

Gionni di Clemente ist ein unkonventioneller, international renommierter Multi-Instrumentalist, der neben der zehnsaitigen klassischen Gitarre zahlreiche weitere Saiteninstrumente wie die Oud, die Bouzouki, die Mandoline oder die Sitar beherrscht. Stilistisch ist er ein Grenzgänger zwischen Orient und Okzident, zwischen Jazz und ethnischen Traditionen, die die Basis für sein Trio mit Mike Rossi und Francesco Savoretti bilden.

Mike Rossi – Saxofonist und Professor für Jazz und Holzbläser

Mike Rossi, Saxofonist des Darius Brubeck Quartett, trat unter anderem schon mit Aretha Franklin, Tony Bennett, The Boston Big Band, The Artie Shaw Orchestra, The Mike Campbell Big Band und The African Jazz Pioneers auf. Rossi ist Professor für Jazz und Holzbläser am Südafrikanischen College für Musik, Universität Cape Town. Mike performt regelmäßig auf Jazz Festivals, Workshops und „Master-Classes“ in Afrika, Europa und in den USA.

Auch der Percussionist und Schlagzeuger Francesco Savoretti ist weltweit und in den renommierten Bands aktiv. Ebenso ist er gerne gesehener Gast bei den wichtigsten Festivals der Welt: Montreal Jazz Festival, Melbourne Jazz Festival, Java Jazz Festival in Giakarta; Bangkok Jazz Festival in Thailand; Jazz in Bayreuth in Germanien; National Arts Festival von Grahamstown Süd-Afrika; Tamburi mundi in Freiburg.

Info: Gionni Di Clemente, Mike Rossi und Francesco Savoretti – „Impronte Mediterranee“ am Samstag, 12. Juli, 20:00 Uhr in der Ehemaligen Synagoge, Mittelgasse 16. Eintritt: 16,00 Euro (nur Abendkasse). Kartenreservierungen unter Tel. 06201/707-68, E-Mail: heike.pressler@hemsbach.de.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.