Samstag, 23. September 2017

Friedrich Hormuth in der Kulturb├╝hne

Wut als erneuerbare Energieform

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 16. September 2014. (red/pm) Am Sonntag, 28. September, um 19:30 Uhr ist der Kabarettist Frederic Hormuth zu Gast in der Kulturb├╝hne Max. Dort pr├Ąsentiert er sein neues Programm „Mensch ├Ąrgere dich nicht“, wobei er sein Publikum mit Witz und Musik unterh├Ąlt.

Friedrich Hormuth kann selbst aus einem Aufreger Energie ziehen. Foto: Stadt Hemsbach

Friedrich Hormuth kann selbst aus einem Aufreger Energie ziehen. Foto: Stadt Hemsbach

Informationen der Stadtverwaltung Hemsbach:

„Hormuth zeigt uns, wor├╝ber sich zu ├Ąrgern wirklich lohnt und wie viel Spa├č man dabei haben kann. Er packt die Dinge beim Schopf und bringt sie ohne gro├čes Chichi auf den Punkt. Das ist bestes Entertainment voller Aha-Effekte, Pointen zum Mitnehmen und ├╝berraschendem Klartext ÔÇ×to goÔÇť. In seinem neuen Soloprogramm entdeckt er Wut als ideal erneuerbare Energieform.

Ob Gro├če Koalition, angezapftes Internet oder die Frage, was Wirtschaftswissenschaft mit Gl├╝ckskeksen zu tun hat. Hormuth dreht auf, immer nach dem Motto ÔÇ×Sch├Âner ├Ąrgern!ÔÇť Und was Hormuth am meisten auf die Palme bringt, ist, dass alle uns das ├ärgern immer wieder ausreden wollen.

Warum in Sachen Fracking Oettinger gegen Oettinger k├Ąmpft, warum Thomas Gottschalk sozial gesehen ein Blondierschaden auf zwei Beinen ist und warum man sich bei der Langzeit-Blutdruckmessung wie eine Sexpuppe vorkommt ÔÇô das zeigt der Kabarettist in einer rasanten und anregenden Show . F├╝r Verschnaufpausen sorgen seine legend├Ąr leidenschaftlich-ironischen Kabarettsongs.

In der Kulturb├╝hne Max, Hildastra├če 8. (Einlass 18.30 Uhr)
Karten im Vorverkauf (16 ÔéČ,Abendkasse 18 ÔéČ) gibt es im B├╝rgerb├╝ro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren P├Âstges, Hemsbach, Bachgasse 66 (nur gegen Barzahlung), und im Kartenshop der Diesbach Medien, Weinheim, Friedrichstra├če 24.
Infos und Ticket-Hotline: Tel. 06201/707-68, E-Mail:heike.pressler@hemsbach.de.“