Dienstag, 21. November 2017

Carl-Engler-Grundschule und Bergstraßen-Gymnasium wollen offenen Ganztagsunterricht

Zwei neue Ganztagsschulen für die Stadt

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 21. Oktober 2014. (red/ld) Nachdem im vergangenen Jahr die Schillerschule einen Antrag zur Entwicklung eines ganztägigen Unterrichts gestellt hatte, ziehen nun die Carl-Engler-Realschule und das Bergstraßen-Gymnasium nach.

Von Lydia Dartsch

Wappen HemsbachBis zum nächsten Schuljahr 2015/16 wollen sich die beiden Schulen zu offenen Ganztagsschulen entwickeln. Bereits Ende Mai und Ende Juni hatten die zuständigen schulischen Gremien diesem Vorhaben zugestimmt. Als Schulträger stimmte am Montag auch der Gemeinderat diesem Vorhaben zu.

„Ich bin froh, dass wir jetzt auf diesem Weg sind und ich bin sicher, dass es der richtige ist“, sagte Bürgermeister Jürgen Kirchner am Montag. Marlies Drißler (Pro Hemsbach) sagte, sie freue sich darüber, dass der Moderationsprozess zu diesem Antrag der beiden Schulen geführt habe, auch wenn es wegen der bevorstehenden Veränderungen sicher nicht immer einfach werde: „Es ist gut für die Familien, die wissen, dass ihre Kinder in der Grundschule gut betreut sind. Ab der 5. Klasse gibt es aber ein Loch.“

Beate Adler (SPD) äußerte ihre Hoffnung, dass sich die Schulen als Ganztagsschulen ähnlich positiv entwickeln würden, wie dies bei der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Weinheim der Fall sei. Einziges Manko an der offenen Form sei, dass die Unterrichtszeiten der Schüler sehr unterschiedlich seien. Aber vielleicht werden die Schulen in wenigen Jahren den verbindlichen Ganztagsunterricht beantragen, sagte sie.

Bei der Schiller-Schule, die im Mai die Erlaubnis zum Ganztagsunterricht erhalten hatte, läuft derzeit das Verfahren zur Entwicklung einer Gemeinschaftsschule. Wenn das pädagogische Konzept dafür geeignet sind und die nötigen Schülerzahlen langfristig nachgewiesen werden, geht der Unterricht ab kommendem Schuljahr los. Die Entscheidung fällt das Kultusministerium im Januar.

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.