Montag, 20. November 2017

„Der kaltwütige Herr Schüttlöffel“: Von den Gipfeln ins Flachland unserer Kultur und Politik

Thomas Freitag am 7. Dezember in der Kulturbühne Max

Print Friendly, PDF & Email

Hemsbach, 19. November 2014. (red/pm) Deutschland, das war einst das Land großer Geister. Kluge Köpfe trafen sich zu tiefgründigen Disputationen. Heute plätschern Talkshows vor sich hin. Johannes Gensfleisch zur Laden, genannt Gutenberg, erfand den Buchdruck. Geblieben ist Facebook.

Information der Stadt Hemsbach:

„Damals suchte man nach gewichtigen Idealen, heute nach dem Ideal-Gewicht. Thomas Freitag, einer der Urgesteine des deutschsprachigen Kabaretts, begibt sich in seinem neuen Programm „Der kaltwütige Herr Schüttlöffel“, das er am Sonntag, 07. Dezember, um 19:30 Uhr auch in der Kulturbühne Max präsentiert, auf eine Reise zu den Gipfeln – und ins Flachland unserer Kultur und Politik. Er stellt die Überväter der Vergangenheit den Enkelchen der Gegenwart gegenüber.

Thomas Freitag am 07. Dezember in der Kulturbühne. Foto: Stadt Hemsbach

Thomas Freitag am 07. Dezember in der Kulturbühne. Foto: Stadt Hemsbach

Den Reichsfreiherrn vom und zum Stein unserem Steinmeier, Gutenberg unserem Guttenberg, Marx unserer Merkel. Dazu schlüpft er in die Identität des Stadtbibliothekars Schüttlöffel. Dessen kleines Kulturinstitut soll geschlossen werden. Der Kämmerer will sparen. Doch Schüttlöffel wird zum Besetzer seines Arbeitsplatzes, verschanzt sich, leistet Widerstand. Kaltwütig.

Er demonstriert in Gestalt der Helden und Kasper unserer Kultur, wandert durch Bücher, Bilder und den Bundestag. Und Thomas Freitag hegt den Verdacht: So doof wie wir manchmal scheinen, sind wir vielleicht gar nicht. Oder doch…?

Info: Thomas Freitag – „Der kaltwütige Herr Schüttlöffel“ am Sonntag, 07. Dezember, 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in der Kulturbühne Max, Hildastraße 8.

Karten im Vorverkauf (22 Euro, Abendkasse 24 Euro) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41; bei Schreibwaren Pöstges, Hemsbach, Bachgasse 66 (nur gegen Barzahlung), und im Kartenshop der Diesbach Medien, Weinheim, Friedrichstraße 24. Infos und Ticket-Hotline: Tel. 06201/ 707-68, E-Mail: heike.pressler@hemsbach.de. Veranstalter ist die Stadt Hemsbach.