Montag, 25. Juni 2018

+++Eil+++ EU-Kommission bef√ľrchtet Nachteile f√ľr kleine und mittlere Unternehmen - angeblich kein Problem in Baden-W√ľrttemberg

Kein Scherz! SEPA-Umstellung soll um sechs Monate verlängert werden

Br√ľssel/Rhein-Neckar, 09. Januar 2013. (red/ld) Gut drei Wochen vor Auslaufen der Frist zur Umstellung auf das SEPA-Format zum EU-weit einheitlichen elektronischen Zahlungsverkehr hat die Europ√§ische Kommission heute vollkommen √ľberraschend einen √Ąnderungsvorschlag eingebracht, nach dem die √úbergangsfrist f√ľr Unternehmen, √∂ffentliche Stellen und Vereine um sechs Monate verl√§ngert werden soll – auf den 01. August 2014. Zu wenige vor allem kleine und mittlere Unternehmen h√§tten bisher auf das neue Format umgestellt. [Weiterlesen…]

Am 01. Februar l√§uft der elektronische Zahlungsverkehr √ľber SEPA

„Enormer Aufwand“ f√ľr zwei Ziffern mehr

Foto: Deutsche Bundesbank

F√ľr Privatpersonen sind es zwei Ziffern mehr zu merken. F√ľr Gemeindekassen, Unternehmen und Vereine bedeutet die Umstellung auf SEPA einen hohen Aufwand. Foto: Deutsche Bundesbank

 

Rhein-Neckar,09. Januar 2014. (red/ld/al) W√§hrend sich Privatpersonen k√ľnftig nur zwei neue Ziffern f√ľr ihre IBAN merken m√ľssen, hatten Gemeindeverwaltungen, Unternehmen und Vereine in den vergangenen Monaten mehr Aufwand. Grund ist SEPA – die Vereinheitlichung des EU-weiten elektronischen Zahlungsverkehrs. Stichtag ist der 01. Februar. Sie sind vorbereitet. [Weiterlesen…]

Neues von der ISEK-Projektgruppe "Landschaft und Vorgebirge"

Bl√ľtenweg durch den Vorgarten der Stadt

11_23_Aktionstag PJ Landschaft Vorgebirge

ISEK k√ľmmert sich um die Erhaltung beziehungsweise Wiederherstellung der Kulturlandschaft des Vorgebirges. Foto: Stadt Hemsbach


Hemsbach, 02. Dezember 2013. (red/pm) Die ISEK-Projektgruppe Landschaft/Vorgebirge setzt weiterhin Zeichen. Der Bl√ľtenweg durch den Vorgarten Hemsbachs soll erneuert werden. [Weiterlesen…]

Hans-Ulrich Sckerl, Obmann im EnBW-Untersuchungsausschuss, fordert Schiedsklage

„CDU kann nicht mit Geld umgehen“ – 778.621.577,78 Euro Schaden

sckerl_b90

Hans-Ulrich Sckerl. Foto: B90/Die Gr√ľnen

Rhein-Neckar/Stuttgart, 21. November 2013. (red/pm) Der Weinheimer Landtagsabgeordneten Uli Sckerl, Obmann der Gr√ľnen im EnBW-Untersuchungsausschuss zum ‚ÄěEnBW-Deal‚Äú fordert die CDU auf, ihre Blockadehaltung zu beenden und eine Schiedsklage zu unterst√ľtzen, damit man hunderte Millionen Euro, die f√ľr die √úbernahme eines Aktienpakets zuviel bezahlt hat, zur√ľckholen kann. [Weiterlesen…]

ISEK-Projektgruppe ‚ÄěLandschaft und Vorgebirge‚Äú enorm aktiv

Viele Schritte f√ľr eine bald wieder ‚Äěbl√ľhende Bergstra√üe‚Äú

Luftbild von Hemsbach um 1950. Foto: Stadt Hemsbach

 

Hemsbach, 22. Oktober 2013. (red/pm) Viele gro√üe und kleine Schritte sollen bald wieder zu einer ‚Äěbl√ľhenden Bergstra√üe‚Äú f√ľhren. Die ISEK-Projektgruppe ‚ÄěLandschaft und Vorgebirge‚Äú ist sehr aktiv. [Weiterlesen…]

Sport- und Freizeitentwicklung: √Ėffentliche Informationsveranstaltung am 11. November

Projektgruppe soll gemeinsam planen

sportgelände

Die Entwicklung des Sportgeländes soll Freizeitsport attraktiver machen. Foto: Stadt Hemsbach

 

Hemsbach, 11. Oktober 2013. (red/pm) Es ist ein Thema, das vielen Hemsbachern unter den N√§geln brennt und zu den Pilotma√ünahmen des integrierten Stadtentwicklungskonzepts ‚Äď kurz ISEK ‚Äď geh√∂rt: die Entwicklung des Sportgel√§ndes zu einem attraktiven Standort sowohl f√ľr Sportnutzung als auch f√ľr Freizeit- und Naherholungsangebote, die sich an ein breiteres Publikum richten. [Weiterlesen…]

Stadtverwaltung lädt zur Informationsveranstaltung ein

Bebauungsplan ‚ÄěMittlere Bachgasse‚Äú und ‚ÄěRittergasse‚Äú

Hemsbach, 24. September 2013. (red/pm) Am 01. Oktober l√§dt die Stadtverwaltung interessierte B√ľrgerinnen und B√ľrger zu einer Informationsveranstaltung ein, in der Auskunft gegeben wird, was in den Gebieten ‚ÄěMittlere Bachgasse‚Äú und ‚ÄěRittergasse‚Äú an Bebauung m√∂glich und umsetzbar ist. [Weiterlesen…]

Tipps von Experten, wie Sie Ihr zu viel gezahltes Geld zur√ľckbekommen.

Schluss mit zweifelhaften Gaspreiserhöhungen

Light_my_fire_(2152952690)

Ihre Gasrechnung wird immer teurer? Im Falle von rechtswidrigen Preiserhöhungen können Sie sich Ihr Geld zurückholen. (Foto: CC-BY-SA-2.0, via Wikimedia Commons)

 

Rhein-Neckar, 19. September 2013. (red/aw) Nach dem juristischen Erfolg der Verbraucherzentrale Nord­rhein-West­falen vor dem Bundes­gerichts­hof steht fest: RWE und andere Gasversorger müssen Hundert­tausenden von Kunden auf unzu­lässige Preis­erhöhungen entfallende Beträge zurück­zahlen – zum Teil über viele Jahre hinweg. Ein Test unter dreißig Anbietern zeigt, dass die Transparenz in dieser Branche aber immer noch nicht ausreichend ist. Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat für bereits Geschädigte Tipps veröffentlicht, wie Sie sich Ihr Geld zurückholen können.  [Weiterlesen…]

Kartellamt startet Vergleichsportal

Alle Preise im Blick: Ab sofort immer billig Tanken?

Spritpreis_156839_quelleADAC

Ab sofort alle Preise im Blick: Per App, PC oder Navigationsger√§t die g√ľnstigste Tankstellen finden. (Foto: ADAC)

 

Rhein-Neckar, 18. September 2013. (red/aw) Vor knapp einer Woche ging die Markttransparenzstelle f√ľr Kraftstoffe mit vier Verbraucher-Informationsdiensten online. Das Ziel: Mehr Transparenz. Verbraucher k√∂nnen ab sofort also die Preise zwischen den Tankstellen in ganz Deutschland vergleichen und gezielt die preisg√ľnstigsten Anbieter ausw√§hlen. Auch in der Metropolregion Rhein-Neckar. [Weiterlesen…]

Echtzeitinformationstafeln im gesamten RNV-Gebiet ausgefallen

Defekte Anzeigentafeln: Ursache unklar

Mannheim-RNV-Haltestelle-Neumarkt-002-20130917_610-4081

Mannheim/Rhein-Neckar, 18. September 2013. (red/ld) Die Anzeigetafeln an den Bus- und Bahnhaltestellen der Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH (RNV) sind kaputt. Eigentlich sollten sie den wartenden Fahrg√§sten anzeigen, wie lange sie noch auf ihre Stra√üenbahn warten m√ľssen. Seit gut einer Woche steht dort aber nur „Bitte Fahrplan beachten“ – oder sie sind ganz ausgeschaltet. Die RNV sucht gemeinsam mit dem Hersteller des Systems nach dem Fehler. Bisher ohne Ergebnis. [Weiterlesen…]

Schnelles Internet f√ľr alle

fibernet_Vertragsunterzeichnung

Vertragsunterzeichnung f√ľr das landesweite Modellprojekt fibernet.rnk (vorne v.l.n.r.): Nils Drescher (Projektleiter, Rhein-Neckar-Kreis), Landrat Stefan Dallinger, Rudi Feil (Gesch√§ftsf√ľhrer Geo Data), Jennifer Reckow (Projektleiterin, Gesch√§ftsf√ľhrerin processline). (hinten v.l.n.r.): Prof. Dr. J√ľrgen Anders (HS Furtwangen), Volker Weink√∂tz (Vergabestelle, Rhein-Neckar-Kreis), Manuel Hommel und Werner Riek (beide Geodata GmbH), Ann-Katrin Schw√∂bel (processline), Kai-Markus Schenek (iuscomm), Detlef Brandt (processline). Foto: Landratsamt Rhein-Neckar

 

Rhein-Neckar, 05. August 2013. (red/pm) Welche Ma√ünahmen sind im Rhein-Neckar-Kreis notwendig, um die Haushalte und Unternehmen fl√§chendeckend mit schnellem Internet zu versorgen? Wie soll ein m√∂glicher Ausbau organisiert und finanziert werden? Am 31. Juli fiel im Landratsamt der Startschuss f√ľr das landesweite Modellprojekt fibernet.rnk, das Antworten auf diese zentralen Fragen geben wird. [Weiterlesen…]

Regierungspr√§sidium unterst√ľtzt Projekte mit Zahlungen aus Ausgleichstock

250.000 Euro f√ľr Hemsbach und Laudenbach

Hemsbach/Laudenbach, 27. Juli 2013. (red/pm) Die Gemeinden Hemsbach und Laudenbach werden vom Regierungspr√§sidium Karlsruhe mit Zahlungen aus dem Ausgleichstock 2013 unterst√ľtzt. In Hemsbach wird die Sanierung K√∂nigsberger Stra√üe gef√∂rdert, in Laudenbach die Sanierung des Rathauses. [Weiterlesen…]

Wasser wird nicht privatisiert

Europ√§ische B√ľrgerinitiative erfolgreich

Rhein-Neckar/Br√ľssel, 21. Januar 2013. (red) Nach verschiedenen Medienberichten ist die umstrittene Richtlinie zur Privatisierung der Wasserversorgung vom Tisch. Mehr als 1,5 Millionen EU-B√ľrger/innen hatten gegen eine Privatisierung protestiert. Mehr als eine Millione Stimmen aus sieben L√§ndern waren n√∂tig, um sich gegen die Privatisierung zu wehren. Das Ziel wurde erreicht. [Weiterlesen…]

Unterst√ľtzen Sie das Rheinneckarblog-Netzwerk

Herzlich willkommen im Freundeskreis

freundeskreis logoRhein-Neckar, 18. Juni 2013. (red) Ab heute gibt es den Freundeskreis f√ľr unsere Ortsblogs sowie das Rheinneckarblog. Was das ist? Eine Art freiwilliges Abo, mit der Sie unsere Arbeit unterst√ľtzen. F√ľr unsere Freunde haben wir in Zukunft besondere Angebote, mit denen wir uns f√ľr die Unterst√ľtzung bedanken. [Weiterlesen…]

Top-Themen des gr√ľnen Mitgliederentscheids: Erneuerbare Energien, Massentierhaltung, R√ľstungsexporte

Alle Neune!

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen Kreisverbände tatsächlich ist lässt sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen Kreisverbände tatsächlich ist, lässt sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

 

Rhein-Neckar, 14. Juni 2013. (red/ld/zef) Der Strom soll bis 2030 komplett aus erneuerbaren Energien erzeugt, der Massentierhaltung ein Ende gesetzt werden und es soll einen fl√§chendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben. Das ist das Ergebnis des Mitgliederentscheids von B√ľndnis ’90/Die Gr√ľnen am vergangenen Wochenende. Es war das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass die Mitglieder einer Partei direkt √ľber Regierungsinhalte abstimmen durften. Bundesweit haben 16.270 von rund 60.000 Mitgliedern mitgemacht und die neun wichtigsten Ziele f√ľr eine Regierungskoalition bestimmt. Wegen der Briefwahl lassen sich die Ergebnisse nur ungenau auf die einzelnen Kreisverb√§nde herunterbrechen. Denn diese fand anonym statt, ohne Hinweis darauf, aus welchen Kreisverb√§nden die Stimmzettel kommen. [Weiterlesen…]

Geprothmannt: Akkreditierungsgeb√ľhren und andere Pressefreiheits-Verhinderungsbestimmungen

Warum wir nicht √ľber das Festival des deutschen Films berichten

festival deutscher film 240

Keine Berichte zum Festival von uns – weil wir uns weigern, f√ľr unsere Arbeit auch noch zu bezahlen.

Ludwigshafen/Rhein-Neckar, 10. Juni 2013. (red/pro) F√ľr das Festival des deutschen Films haben wir vier Reporter vorgesehen, die je √ľber mindestens drei Filme berichten sollten. Es w√§ren also mindestens zw√∂lf Artikel erschienen. Doch diese erscheinen nicht, weil wir die Zugangsbedingungen ablehnen – denn das Management verlangt f√ľr jeden akkreditierten Reporter eine Geb√ľhr von 30 Euro.

Von Hardy Prothmann

K√∂nnen Sie sich vorstellen, dass Sie morgens zur Arbeit fahren und Ihr Chef oder Ihre Firma erstmal Geld von Ihnen verlangt, damit Sie arbeiten d√ľrfen? Nein? Wir Journalisten werden damit zunehmend konfrontiert. [Weiterlesen…]

27. Mai bis 02. Juni 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine f√ľr den 27. Mai bis 02. Juni 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps f√ľr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktm√∂glichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im Men√ľ Nachbarschaft im Men√ľ ‚ÄúTermine‚ÄĚ. [Weiterlesen…]

20. bis 26. Mai 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine f√ľr den 20. bis 26. Mai 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps f√ľr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktm√∂glichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im Men√ľ Nachbarschaft im Men√ľ ‚ÄúTermine‚ÄĚ. [Weiterlesen…]

Mitarbeiter der RNV streiken heute trotzdem

Einigung im Tarifkonflikt

Mannheim/Rhein-Neckar, 13. Mai 2013. (red/pm) Im Tarifkonflikt zwischen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) und der Gewerkschaft ver.di haben die Verhandlungspartner eine Einigung erzielt, teilte die RNV gestern Abend mit. Trotzdem geht der Streik heute weiter, weil er nach Angaben der Gewerkschaft „nicht mehr aufzuhalten war“. Aktuell stellen ver.di und die RNV Gesch√§ftsf√ľhrung gegen√ľber der Belegschaft bei einer au√üerordentlichen Betriebsversammlung die Ergebnisse vor.

Information der RNV:

Der von ver.di bereits angek√ľndigte Streik findet dennoch ab Montag, 13. Mai 2013, mit Betriebsbeginn um 3.30 Uhr statt. Da ver.di auch nach dem Ende der Betriebsversammlung ab 15.00 Uhr wieder zum Streik aufgerufen
hat, kann der Fahrbetrieb wohl fr√ľhestens wieder am Dienstag, 14. Mai 2013, um 3.30 Uhr aufgenommen werden.

Andreas Kerber, Kaufm√§nnischer Gesch√§ftsf√ľhrer der RNV GmbH, zeigte sich dennoch sichtlich erleichtert zu dem positiven Ausgang der Gespr√§che:

Wir haben es geschafft! Und sind wirklich sehr froh, nun endlich eine Einigung gefunden zu haben – im Interesse unserer Mitarbeiter und unserer Fahrg√§ste, die den √ĖPNV dann ab Dienstag endlich wieder wie gewohnt nutzen k√∂nnen.

Lokaljournalismus 2.0

Vier Jahre Heddesheimblog: Wie aus Zufall ein System wurde

moma_prothmann

Hardy Prothmann, Chefredakteur, in einem Beitrag von ARD-Morgenmagazin zur Krise des Journalismus.

Heddesheim/Rhein-Neckar, 12. Mai 2013. Das Heddesheimblog.de und die anderen Ortsblogs gibt es nun seit vier Jahren – wir freuen uns sehr, dass wir diese vier Jahre √ľberstanden haben und uns vor Ort, in der Region und sogar dar√ľber hinaus etablieren konnten. Ein Blick zur√ľck ist immer auch einer nach vorne. [Weiterlesen…]