Freitag, 24. November 2017

Lahme Ente Tariftreue?

Wo kein Verdacht ist, wird nicht ├╝berpr├╝ft

Rhein-Neckar, 23. Oktober┬á2014. (red/ld/aw) Seit April 2013┬ád├╝rfen die Kommunen in Baden-W├╝rttemberg nur noch Unternehmen beauftragen, die ihren Mitarbeitern einen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde bezahlen. Dazu verpflichten sich die Unternehmen, wenn sie sich um einen Auftrag bewerben. Zudem willigen sie in Kontrollen ein. Beanstandungen habe es noch keine gegeben, sagen die angefragten Kommunen in unserem Berichtsgebiet – und deshalb hat es auch noch keine Kontrollen gegeben. Da stellt sich die Frage: Wie effektiv ist dieses gepriesene Tariftreuegesetz? [Weiterlesen…]

Vierk├Âpfige Familie in Ladenburg zahlt 17,22 Euro - in Schriesheim 39,65 Euro im Monat

Teils drastische Preisunterschiede beim Wasser in der Region

Rhein-Neckar, 18. Oktober 2014. (red/ld) Wer in Ladenburg lebt, kann sich am Ende des Jahres ├╝ber die Rechnung f├╝r den Wasserverbrauch freuen. Denn dort┬áist Trinkwasser am billigsten. Wer in Schriesheim wohnt, bezahlt dagegen mehr als doppelt so viel, wenn er die gleiche Menge Wasser verbraucht hat. Dabei beziehen beide St├Ądte ihr Trinkwasser gr├Â├čtenteils aus demselben Brunnen. Eigentlich sollte man erwarten, dass die Preise dann in beiden Kommunen doch etwa gleich sind – doch weit gefehlt. [Weiterlesen…]

Ab 01. August wird ILEK-Projekt von professionellem Regional-Management begleitet

Die bl├╝hende Bergstra├če bewahren

Bergstra├če, 25. Juli 2014. (red/pm) Die Kommunen sind sich einig: Ab dem 01. August wird das ILEK-Projekt von einem professionellem Regional-Management begleitet. [Weiterlesen…]

Viele Waffen, kaum Kontrollen: Drei Tote in Dossenheim, zwei in Eberbach, drei in Sinsheim und ein ├╝berfordertes Landratsamt

T├Âdliches Risiko – SWR-Film kritisiert zu lasche Waffenkontrollen

Mannheim/Stuttgart/Rhein-Neckar, 23, Juli 2013. (red) Der Amoklauf in Dossenheim, das Beziehungsdrama in Eberbach, drei Tote in Sinsheim ÔÇô alle Taten wurden mit legalen Schusswaffen ausge├╝bt. Insbesondere die Gr├╝nen kritisierten zu lasche Kontrollen, sind jetzt aber selbst am Ruder und die Kontrollen bleiben lasch. Der SWR-Autor Claus Hanischd├Ârfer zeigt eine ├╝berforderte Beh├Ârde, traumatisierte Opfer und stellt viele Fragen, auf die es wenn, dann oft nur unzureichende oder fassungslos machende Antworten gibt. Klar ist: Waffen sind nicht nur Sport-, sondern auch T├Âtungsger├Ąte. Bessere Kontrollen k├Ânnten mehr Schutz bieten – bis dahin bleibt ein t├Âdliches Risiko. Filmtipp heute Abend, 20:15 Uhr, SWR-Fernsehen. [Weiterlesen…]

Interessante Details zu den Europawahlen - teils deutliche Unterschiede

Europawahl: Unsere Gemeinden im Vergleich

Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 26. M├Ąrz 2014. (red/pro) Aktualisiert. Bei der Europawahl lassen sich klare Aussagen treffen: SPD und AfD sind die Gewinner. Die FDP hat teils dramatische Verluste erlitten. Schaut man sich die Ergebnisse in den Gemeinden des Landtagswahlkreises Weinheim und im Rhein-Neckar-Kreis genauer an, gibt es interessante Details – beispielsweise ist die Wahlbeteiligung dieser Gemeinden besser als im Kreis insgesamt und die SPD gewinnt sogar ├╝ber den kreisweiten Vergleich. Wir haben f├╝r Sie die Zahlen mit teils ├╝berraschenden Zusammenh├Ąngen zusammengestellt. [Weiterlesen…]

Kommunale Kinderbetreuung im Vergleich

Enorme Unterschiede bei Kosten und Angeboten zur Kinderbetreuung

Rhein-Neckar/Hemsbach, 04. April 2014. (red/ae/ms) Seit dem 01. August 2013 haben Kinder ab Vollendung des ersten bis zum Ende des dritten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder einer Kindertagespflege. Reichen die Pl├Ątze in den Gemeinden des Landtagswahlkreis Weinheim? Wie viele Kinderg├Ąrten und Kindertagesst├Ątten gibt es in den Gemeinden? Was kostet welches Angebot? Wir haben f├╝r Sie recherchiert und liefern den ├ťberblick zu den Angeboten. [Weiterlesen…]

Mit dem sch├Ânen Wetter beginnt die Motorrad-Saison - schwere Unf├Ąlle am Wochenende

Erst Hirn einschalten, dann Gas geben

Rhein-Neckar, 31. M├Ąrz 2014. (red). Ein Toter. Ein Schwerverletzter. Einer hatte Gl├╝ck. Mit Beginn der Motorradsaison gab es drei schwere Unf├Ąlle im Rhein-Neckar-Kreis. Die Polizei r├Ąt zur Vorsicht, denn in den allermeisten F├Ąllen sind die Motorradfahrer selbst schuld. Und wer st├╝rzt, muss viel Gl├╝ck haben, um nicht schwer oder sogar t├Âdlich verletzt zu werden. [Weiterlesen…]

Das LTE-Netz hat noch L├Âcher

Rhein-Neckar, 21. M├Ąrz 2014. (red/ld) Das lange Warten auf die neuesten Nachrichten oder Informationen hat dank LTE-Technik (Long Time Evolution) ein Ende. ├ťber diesen Verbindungsstandard sind Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit/Sekunde m├Âglich. In unserem Berichtsgebiet ist die Technik schon weit verbreitet. Aber es gibt noch L├Âcher. [Weiterlesen…]

Gr├╝ne rufen zur freiwilligen Abgabe von Waffen auf

Rhein-Neckar, 12. M├Ąrz 2014. (red/pm) Der Mord in Birkenau ist noch kein Jahr her. Gut ein Jahr ist der Doppelmord von Eberbach her. In Dossenheim gab es im vergangenen Sommer drei Tote bei einer Schie├čerei. Damit sich Bluttaten, wie auch der Amoklauf in Winnenden nicht wiederholen, rufen die Landtagsabgeordneten Hans-Ulrich Sckerl und Charlotte Schneidewind-Hartnagel (B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen) zur freiwilligen Abgabe von Waffen auf. [Weiterlesen…]

BUND kritisiert schleppende Umsetzung von ILEK

Trotz fr├╝hlingshafter Temperaturen keine bl├╝hende Bergstra├če

Rhein-Neckar/Bergstra├če, 21. Februar 2014. (red/pm) Die Umsetzung des Integrierten L├Ąndlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) ÔÇ×Bl├╝hende Badische Bergstra├čeÔÇť komme zu langsam voran, kritisiert der Bund f├╝r Umwelt und Naturschutz (BUND), Regionalverband Rhein-Neckar-Odenwald. Das Projekt liege seit einem Jahr auf Eis, da bis heute keine Besetzung des vorgesehenen hauptamtlichen Regionalmanagements stattgefunden hat. Aus Sicht des BUND werde damit die Chance vertan, die Zusammenarbeit der Gemeinden entlang der Bergstra├če zum Wohl von Mensch und Natur voran zu bringen. [Weiterlesen…]

Neues von der ISEK-Projektgruppe "Landschaft und Vorgebirge"

Bl├╝tenweg durch den Vorgarten der Stadt

11_23_Aktionstag PJ Landschaft Vorgebirge

ISEK k├╝mmert sich um die Erhaltung beziehungsweise Wiederherstellung der Kulturlandschaft des Vorgebirges. Foto: Stadt Hemsbach


Hemsbach, 02. Dezember 2013. (red/pm) Die ISEK-Projektgruppe Landschaft/Vorgebirge setzt weiterhin Zeichen. Der Bl├╝tenweg durch den Vorgarten Hemsbachs soll erneuert werden. [Weiterlesen…]

Deutlicher Anstieg der Kirchenaustritte in den meisten Gemeinden

„Tebartz-Effekt“ auch in der Metropolregion

kirche

 

Rhein-Neckar, 08. November 2013. (red/ms) Nach aktuellen Recherchen der Deutschen Presse Agentur ist die Anzahl der Kirchenaustritte vergangenen Oktober sprunghaft angestiegen. Hauptursache sei laut der ARD die Aff├Ąre um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst. Ist dieser bundesweite Trend auch in unserem Berichterstattungsgebiet festzustellen? Eine deutliche Tendenz nach oben ist zu beobachten. Allerdings nicht ├╝berall: W├Ąhrend sich etwa die Anzahl der Austritte in Laudenbach im Monatsvergleich mehr als versechsfacht hat, ist beispielsweise in Heddesheim kein Anstieg festzustellen. [Weiterlesen…]

Bundestagswahl am 22. September

Dallinger: ÔÇ×Politische Verantwortung ernst nehmenÔÇť

Landrat_Stefan_Dallinger

Landrat Dallinger. Foto: LRA RNK

Rhein-Neckar, 06. September 2013. (red/pm) Am 22. September sind die B├╝rgerinnen und B├╝rger des Rhein-Neckar-Kreises zur Wahl ihrer Abgeordneten zum Deutschen Bundestag aufgerufen. Dabei sind die St├Ądte und Gemeinden des ├╝ber 525.000 Einwohner starken Rhein-Neckar-Kreises wie bei den vorangegangenen Bundestagswahlen drei verschiedenen Wahlkreisen zugeordnet. Die Zuschnitte haben sich gegen├╝ber der Wahl 2009 nicht ge├Ąndert. [Weiterlesen…]

Gegenseitiges Abschreiben und Agenturh├Ârigkeit sind kein Journalismus

Wenn die Medien Amok laufen

amoklauf

Der Sender RNF war schnell mit „Amoklauf“ bei der Hand.

Dossenheim/Weinheim/Heidelberg/Rhein-Neckar, 21. August 2013. (red) Das Drama von Dossenheim ersch├╝ttert die Menschen in der Region. Ein 71-j├Ąhriger Mann hatte zwei M├Ąnner erschossen, f├╝nf weitere Personen verletzt und sich dann selbst get├Âtet. Angeblich sollen die Feuerwehren von einem „Amoklauf“ sprechen. Doch das ist falsch. [Weiterlesen…]

Hochwasser und Rutschungen sorgen f├╝r Dutzende von Eins├Ątzen

31_05_2013_Hochwasser_1005

Pumpen, was die Pumpen hergeben – in Dossenheim war ein B├╝rogeb├Ąude unter Wasser, in Weinheim weicht der Weschnitzdamm auf, in Schriesheim und Hirschberg gabe es Erdrutsche – voller Einsatz f├╝r die Feuerwehren, das THW und teils auch Rettungskr├Ąfte.

 

Weinheim/Schriesheim/Hirschberg/Heidelberg, 31. Mai 2013. (red) Die Landesstra├če L536 zwischen Schriesheim und Wilhemsfeld ist ebenso wie die L596 Hirschberg in Richtung Altenbach/Ursenbach nach Erdrutschen gesperrt. In Heidelberg geht die Polizei davon aus, dass die Neckarstra├če wegen Hochwasser des Neckar im Bereich Alte Br├╝cke in K├╝rze gesperrt wird. Entlang der Bergstra├če gabe es in fast allen Gemeinden Eins├Ątze wegen des anhaltenden Regens, der zu Hochwasser, Erdrutschen und umgest├╝rzten B├Ąumen f├╝hrt. [Weiterlesen…]

Gartenwanderung zwischen Hemsbach und Laudenbach

ÔÇ×Sinnesfreuden statt Gestr├╝ppÔÇť

Hemsbach/Laudenbach/Weinheim, 10. April 2013. (red/pm) ILEK hat Gro├čes vor. Das Integrierte L├Ąndliche Entwicklungskonzept (ILEK) strebt vor allem die Erhaltung und Wiederherstellung der typischen Bergstr├Ą├čer Kulturlandschaft mit bl├╝henden Obstb├Ąumen, Weinbergen und G├Ąrten an. [Weiterlesen…]