Samstag, 23. September 2017

Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Hemsbach

Eine nadelige Angelegenheit

2014.01.11_Christbaumsammelaktion

Einen Tag lang sammelte die Jugendfeuerwehr die ausgedienten WeihnachtsbÀume ein. Foto: Feuerwehr Hemsbach

Hemsbach, 13. Januar 2014. (red/fw) Die Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Hemsbach war eine nadelige Angelegenheit. Am 11. Januar sammelten die jungen Helfer traditionell die ausgedienten WeihnachtsbĂ€ume ein. [Weiterlesen…]

Am 11. Januar 2014

Christbaumsammelaktion 2014

Hemsbach, 02. Januar 2014. (red/fw) Am Samstag, den 11. Januar 2014, sammelt die Jugendfeuerwehr Hemsbach wieder die ausgedienten Hemsbacher ChristbĂ€ume ein. [Weiterlesen…]

Jugendwehren campen in Hemsbach

Übers Pfingstwochenende kampieren rund 150 Feuerwehrjugendliche in Hemsbach. Alle Fotos: FW Hemsbach

 

Hemsbach, 26. Mai 2012. (red/fw) Mit einem Feuerwerk wurde das Zeltlager, der Jugendfeuerwehren des Unterkreises Weinheim eröffnet. Es waren allerdings keine Raketen, die in die Luft flogen. DafĂŒr ertönte ein musikalisches Feuerwerk des Spielmannszuges der Feuerwehr Hemsbach. Nicht nur die Lagerteilnehmer lockten die KlĂ€nge an die Feuerstelle, auch einige BadegĂ€ste des Freibades kamen zur Eröffnung.

Den ganzen Artikel und die Fotostrecke finden Sie auf dem Hemsbachblog.

151 Teilnehmer beim Pfingstzeltlager - GĂ€ste aus Sachsen-Anhalt

Fotostrecke: Feuerwehrjugend campt in Hemsbach

Übers Pfingstwochenende kampieren rund 150 Feuerwehrjugendliche in Hemsbach. Alle Fotos: FW Hemsbach

 

 

Hemsbach, 26. Mai 2012. (red/fw) Mit einem Feuerwerk wurde das Zeltlager, der Jugendfeuerwehren des Unterkreises Weinheim eröffnet. Es waren allerdings keine Raketen, die in die Luft flogen. DafĂŒr ertönte ein musikalisches Feuerwerk des Spielmannszuges der Feuerwehr Hemsbach. Nicht nur die Lagerteilnehmer lockten die KlĂ€nge an die Feuerstelle, auch einige BadegĂ€ste des Freibades kamen zur Eröffnung.

Information der Feuerwehr Hemsbach:

Bereichsjugendfeuerwehrwart Markus SchĂ€fer und Thomas Pohl, Kommandant der Feuerwehr Hemsbach, begrĂŒĂŸten zahlreiche GĂ€ste. Unter ihnen Rainer Schulz-Bauerhin BĂŒrgermeister Stellvertreter aus Hemsbach, UnterkreisfĂŒhrer Sven Ballas und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Hans Joachim Gottuck. Aber auch zahlreiche Kommandanten und deren Stellvertreter kamen zu ihren Jugendfeuerwehren.

Markus SchĂ€fer freute sich, dass 151 Teilnehmer aus Laudenbach, Hemsbach, Sulzbach, Weinheim, LĂŒtzelsachsen – Hohensachsen, Rippenweier, Oberflockenbach und Hirschberg den Weg nach Hemsbach fanden. Ein besonderer Gruß ging an die Jugendfeuerwehr MĂŒcheln aus Sachsen-Anhalt. MĂŒcheln ist eine der PartnerstĂ€dte von Hemsbach. Aber auch eine Partnerstadt Weinheims findet sich unter den GĂ€sten.

Die Jugendfeuerwehr Eisleben ist ebenfalls aus Sachsen-Anhalt angereist. Thomas Pohl, selbst ehemaliger Kreisjugendfeuerwehrwart, hieß die Teilnehmer ebenfalls herzlich in Hemsbach willkommen. Er freute sich besonders „Bebber“ alias Wolfgang Eberle am Wiesensee, zum 10. Zeltlager des Unterkreises Weinheim zu begrĂŒĂŸen. Denn Wolfgang Eberle war die treibende Kraft, als man vor 20 Jahren das erste Pfingstzeltlager ins Leben rief. Er war damals der erste Bereichsjugendfeuerwehrwart. Um 18:15 Uhr war es dann soweit und Benjamin Englmeier, der jĂŒngster Lagerteilnehmer, entzĂŒndete mit Rainer Schulz-Bauerhin das Lagerfeuer. Nun muss es bis Pfingstmontag brennen, damit das Zeltlager nicht vorzeitig abgebrochen werden muss.

[nggallery id=2]