Samstag, 25. November 2017

NPD-Bundesparteitag – die Weinheimer Niederlage muss Folgen haben

bundesparteitag npd weinheim 2014-20141101 -IMG_7890

Am Samstag und Sonntag demonstrierte jeweils h├Âchstens 400 Demonstranten gegen den Parteitag der NPD in der Weinheimer Stadthalle – von einem breiten B├╝ndnis f├╝r ein buntes Weinheim war nichts zu sehen.

 

Weinheim/Rhein-Neckar, 03. November 2014. (red/pro) Der zivile Widerstand gegen den Bundesparteitag der rechtsextremen NPD in Weinheim war eine Katastrophe. Wer was anderes behauptet, l├╝gt sich und anderen in die Tasche. Das Problem liegt in der Struktur – denn die gibt es nicht. W├Ąhrend eine Partei mit gerade mal etwas ├╝ber 5.000 Mitgliedern bundesweit wieder einmal lokal f├╝r┬áAufregung sorgt, schafft es eine Stadt mit 44.000 Einwohnern und eine Region mit einer Million Einwohnern nicht, sich entschieden und eindeutig gegen den brauen Mob zu stellen. Das ist eine politische Bankrotterkl├Ąrung. [Weiterlesen…]

Stadt und "Wir gegen rechts" wollen Nazis "ignorieren"

Quo vadis Ladenburg?

gegendemo nazis raus-130817- IMG_8862

Geht es nach B├╝rgermeister Rainer Ziegler und dem B├╝ndnis „Wir gegen rechts“ soll niemand gegen die NPD demonstrieren, sondern den Auftritt der Rechtsextremen durch „Ignoranz abstrafen“.

 

Ladenburg/Rhein-Neckar, 30. August 2013. (red/pro) B├╝rgermeister Rainer Ziegler und das B├╝ndnis „Wir gegen rechts“ wollen eine f├╝r Samstag angek├╝ndigte NPD-Veranstaltung auf dem Dr.-Carl-Benz-Platz „ignorieren“. B├╝rger/innen sollen als „wahre Demokraten“ der Veranstaltung fern bleiben. Diese „entschlossene“ Ignoranz macht fassungslos. Der DGB und andere wollen sich dem nicht anschlie├čen.
[Weiterlesen…]

Am kommenden Samstag Protestaktion in Weinheim und Hemsbach

Demokratischer Protest gegen NPD-Kundgabe

npd bundesparteitag 2013 -20. April 2013 -0037

Bereits im April hatten sich Weinheimer, inklusive Oberb├╝rgermeister Heiner Bernhard, in Sulzbach zum Protest gegen die NPD versammelt. (Archivbild)

 

Weinheim, 29. August 2013. (red/pm) Die rechtsextremistische NPD will am kommenden Samstag, den 31. August, an der Bergstra├če Station machen. Angemeldet hat sie Kundgebungen um 14:30 Uhr in Ladenburg auf dem Carl Benz Platz, um 16:30 Uhr in Weinheim in der Fu├čg├Ąngerzone und um 18:00 Uhr in Hemsbach an der Ecke Tilsiter Stra├če/Thoma Stra├če. [Weiterlesen…]

Top-Themen des gr├╝nen Mitgliederentscheids: Erneuerbare Energien, Massentierhaltung, R├╝stungsexporte

Alle Neune!

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen Kreisverb├Ąnde tats├Ąchlich ist l├Ąsst sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen Kreisverb├Ąnde tats├Ąchlich ist, l├Ąsst sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

 

Rhein-Neckar, 14. Juni 2013. (red/ld/zef) Der Strom soll bis 2030 komplett aus erneuerbaren Energien erzeugt, der Massentierhaltung ein Ende gesetzt werden und es soll einen fl├Ąchendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben. Das ist das Ergebnis des Mitgliederentscheids von B├╝ndnis ’90/Die Gr├╝nen am vergangenen Wochenende. Es war das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass die Mitglieder einer Partei direkt ├╝ber Regierungsinhalte abstimmen durften. Bundesweit haben 16.270 von rund 60.000 Mitgliedern mitgemacht und die neun wichtigsten Ziele f├╝r eine Regierungskoalition bestimmt. Wegen der Briefwahl lassen sich die Ergebnisse nur ungenau auf die einzelnen Kreisverb├Ąnde herunterbrechen. Denn diese fand anonym statt, ohne Hinweis darauf, aus welchen Kreisverb├Ąnden die Stimmzettel kommen. [Weiterlesen…]

Abgeordnete Kleinb├Âck und Sckerl: Rechte Szene aktiv ÔÇô Handlungsbedarf hoch

NPD-Aktivit├Ąten in Weinheim: Innenministerium best├Ątigt gefestigte Szene

Weinheim/Rhein-Neckar, 12. Juni 2013. (red/pm) Das von der NPD angek├╝ndigte „B├╝rgergespr├Ąch“ in der Sulzbacher Gastst├Ątte „Zum schwarzen Ochsen“ wird vermutlich nicht stattfinden, weil der Wirt dem ├Âffentlichen Druck nachgegeben hat. Die Landtagsabgeordneten Gerhard Kleinb├Âck (SPD) und Hans-Ulrich Sckerl (B├╝ndnis90/Die Gr├╝nen) haben beim Innenministerium nachgefragt, wie das Amt die „rechtsextremen Aktivit├Ąten“ in der Region einsch├Ątzt. Die Antwort ist eindeutig: „Gefestigt“. Die Rechten sind im Landesvergleich in Nordbaden am aktivsten. [Weiterlesen…]

NPD-Verbotsdebatte

Ladenburg/Rhein-Neckar, 11. Mai 2012. (red) Am Dienstag hatte der Ladenburger Verein „Wir gegen rechts“ die Wahlkreis-Abgeordneten zur Debatte ├╝ber ein NPD-Verbot eingeladen. Rund 70 Besucher debattieren mit. Ein Verbot ist allgemein gew├╝nscht, wenn auch viele sich dagegen aussprechen, weil die positive Wirkung nicht gesehen wird.

Wir haben auf dem Ladenburgblog.de dazu drei Texte ver├Âffentlicht. Einen umfassenden Bericht ├╝ber die Veranstaltung „NPD-Verbot jetzt┬á – Ja oder Nein?“. Dazu eine Zusammenfassung des heute ver├Âffentlichten Jahresberichts des Landesamts f├╝r Verfassungsschutz in Bezug auf die rechte Szene.

Sowie einen Kommentar, der sich inhaltlich mit einem NPD-Verbot auseinandersetzt und die Rolle der Parteien dabei kritisch betrachtet. Insbesondere die SPD hat sich im Wahlkreis bislang eher durch Schweigen denn Handeln hervorgetan.

Das braune Thema ist sicher ein unliebsames – wir w├╝nschen trotzdem eine angenehme Lekt├╝re und hoffen, dass sie unsere kritische Berichterstattung ebenfalls kritisch zu sch├Ątzen wissen.

NPD-Verbot: Einhelliges Ja, aberÔÇŽ

NPD-Verbot: Verfassungsschutz sieht ÔÇťSchulterschlussÔÇŁ mit gewaltbereiten Neonazis

NPD-Verbot vs. Zivilcourage

Passend zum Thema unser Bericht ├╝ber die NPD-Demo in Mannheim am 01. Mai 2012.

Warten auf den rechten P├Âbel