Samstag, 25. November 2017

Die Darstellung und Erreichbarkeit von Kommunalpolitikern ist oft ungen├╝gend

Hallo? Ist da jemand?

gemeinderat uebersicht

Beispiel Schriesheim: Teils fehlen Informationen zu den Lokalpolitikern, meist sind Darstellung und ├ťbersicht mangelhaft. Man hat den Eindruck, die Gemeinder├Ąte wollen nicht wirklich f├╝r die B├╝rger erreichbar sein.

 

Rhein-Neckar, 31. Oktober 2014. (red/ms) W├Ąre das nicht sch├Ân? Man hat Fragen zu kommunalpolitischen Themen und kann sich damit direkt an Gemeinde- oder Stadtr├Ąte wenden. Manche Kommunen in unserem Berichtsgebiet┬ámachen es B├╝rgern leicht, ihre Politiker zu erreichen, indem sie auf ihren Internetseiten ├ťbersichten mit Kontaktdaten anbieten – doch vielerorts sind diese Angaben mangelhaft und von Transparenz kann keine Rede sein. Teilweise ergibt sich der Eindruck, die Lokalpolitiker wollten gar nicht erreicht werden.┬á [Weiterlesen…]

Lokaljournalismus 2.0

Vier Jahre Heddesheimblog: Wie aus Zufall ein System wurde

moma_prothmann

Hardy Prothmann, Chefredakteur, in einem Beitrag von ARD-Morgenmagazin zur Krise des Journalismus.

Heddesheim/Rhein-Neckar, 12. Mai 2013. Das Heddesheimblog.de und die anderen Ortsblogs gibt es nun seit vier Jahren – wir freuen uns sehr, dass wir diese vier Jahre ├╝berstanden haben und uns vor Ort, in der Region und sogar dar├╝ber hinaus etablieren konnten. Ein Blick zur├╝ck ist immer auch einer nach vorne. [Weiterlesen…]

Zeitgem├Ą├čes Design, "neue Ma├čst├Ąbe" (bisher) Fehlanzeige

L├Ąndle mit neuer Homep├Ądsch

Rhein-Neckar, 04. Februar 2013. (red/zef) Seit dem 01. Februar 2013 hat das Land Baden-W├╝rttemberg eine neue Online-Plattform. Die Homepage soll neue Ma├čst├Ąbe setzen, damit ÔÇ×sich die B├╝rgerinnen und B├╝rger mit Politik auseinandersetzenÔÇť, sagt die Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium. Wir haben uns die Seite angeschaut: „Neue Ma├čst├Ąbe“ gilt im Vergleich mit der alten Seite bestimmt, das Design ist frisch und modern ÔÇô inhaltlich und konzeptionell kann die Seite aber durchaus noch zulegen. Immerhin: In den ersten drei Stunden nach dem Start am 1. Februar haben bereits 2.500 Menschen insgesamt 15.000 Seiten aufgerufen – und das innerhalb von drei Stunden. [Weiterlesen…]

Kommunale Vertretung will Transparenz verhindern

St├Ądtetag Baden-W├╝rttemberg zeigt abgeordnetenwatch.de an

Rhein-Neckar/Stuttgart/Hamburg, 25. Mai 2012. (red) Der St├Ądtetag Baden-W├╝rttemberg hat in Vertretung seiner Mitglieder, 180 St├Ądte und Gemeinden des Landes, das unabh├Ąngige NGO-Portal abgeordnetenwatch.de beim Hamburger Datenschutzbeauftragten angezeigt. Nach Angaben von abgeordnetenwatch erfolgte die Anzeige kurz nach dem Start von Seiten f├╝r Baden-W├╝rttemberg. Aus anderen Bundesl├Ąndern gab es keinen Widerstand. Der St├Ądtetag will verhindern, dass Daten kommunaler Politiker ver├Âffentlicht werden. Tats├Ąchlich darf man vermuten, dass Transparenz verhindert werden soll. [Weiterlesen…]