Montag, 19. November 2018

Geprothmannt: Amerika hat nicht dem Terror den Krieg erkl├Ąrt, sondern uns allen

Big Datagate: Der amerikanische Terror-Angriff

merkel

Schluss mit lustig, Frau Merkel. Foto: Ralf Roletschek

Rhein-Neckar, 01. Juli 2013. (red) Die Enth├╝llung der Total├╝berwachung von B├╝rger/innen und Beh├Ârden durch die amerikanische NSA ist der weltweit gr├Â├čte politische Skandal, den es jemals gegeben hat. Der ehemalige NSA-Agent Edward Snowden verdient den Friedensnobelpreis f├╝r seine Gewissensentscheidung, diesen totalit├Ąren Terror-Angriff ├Âffentlich gemacht zu haben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Kabinett schauen tatenlos zu, wie Amerika ohne Z├Âgern t├Ąglich das grundgesetzlich garantierte Post- und Fernmeldegeheimnis verletzt und jeden von uns zum potentiellen Terroristen erkl├Ąrt. Was tut Frau Merkel, um uns B├╝rger vor diesem Angriff zu sch├╝tzen? [Weiterlesen…]

NPD-Verbotsdebatte

Ladenburg/Rhein-Neckar, 11. Mai 2012. (red) Am Dienstag hatte der Ladenburger Verein „Wir gegen rechts“ die Wahlkreis-Abgeordneten zur Debatte ├╝ber ein NPD-Verbot eingeladen. Rund 70 Besucher debattieren mit. Ein Verbot ist allgemein gew├╝nscht, wenn auch viele sich dagegen aussprechen, weil die positive Wirkung nicht gesehen wird.

Wir haben auf dem Ladenburgblog.de dazu drei Texte ver├Âffentlicht. Einen umfassenden Bericht ├╝ber die Veranstaltung „NPD-Verbot jetzt┬á – Ja oder Nein?“. Dazu eine Zusammenfassung des heute ver├Âffentlichten Jahresberichts des Landesamts f├╝r Verfassungsschutz in Bezug auf die rechte Szene.

Sowie einen Kommentar, der sich inhaltlich mit einem NPD-Verbot auseinandersetzt und die Rolle der Parteien dabei kritisch betrachtet. Insbesondere die SPD hat sich im Wahlkreis bislang eher durch Schweigen denn Handeln hervorgetan.

Das braune Thema ist sicher ein unliebsames – wir w├╝nschen trotzdem eine angenehme Lekt├╝re und hoffen, dass sie unsere kritische Berichterstattung ebenfalls kritisch zu sch├Ątzen wissen.

NPD-Verbot: Einhelliges Ja, aberÔÇŽ

NPD-Verbot: Verfassungsschutz sieht ÔÇťSchulterschlussÔÇŁ mit gewaltbereiten Neonazis

NPD-Verbot vs. Zivilcourage

Passend zum Thema unser Bericht ├╝ber die NPD-Demo in Mannheim am 01. Mai 2012.

Warten auf den rechten P├Âbel